12. September 2014 – 19. April 2015

Klotzen : Höhlen : Burg : Gemäuer : Kelten : Knochen : Ausgegraben

Ein mächtiger Felsblock im Rhein: Der Isteiner Klotz! Gut, heute ragt er nicht mehr über den Rhein, sondern über Wiese und Straße. Und er ist - zu oft als Steinbruch genutzt, zu oft gesprengt - auch deutlich weniger mächtig als noch vor 200 Jahren ...

 

Trotzdem! Der Isteiner Klotz ist einer der spannendsten Plätze in unserer Gegend überhaupt - auf, an, neben und um ihn herum fanden und in den sich massenhaft Spuren der Geschichte von der letzten Eiszeit bis heute. Der Isteiner Klotz im Allgemeinen und die heutige St.-Veits-Kapelle im Besonderen stehen bei unserer Sonderausstellung im Mittelpunkt.

 

Natürlich möchten wir gerne mehr über diese Menschen wissen - waren es Männer oder Frauen, Kinder oder Erwachsene? Waren es Einheimische, Fremde, Feinde? Wie und wieso kamen ihre Knochen in die Grotte?

 

Auch wenn - wahrscheinlich - wir diese Fragen nicht wirklich beantworten werden können: Die Zeit, in der diese Menschen lebten, war ereignisreich! Die Sonderausstellung will einen Einblick geben in die Zeit der späten Kelten und des Gallischen Krieges von Julius Cäsar, in der Kelten, Römer und Germanen aufeinanderprallten und europäische Geschichte geschrieben wurde.

 

Spannende Spurensuche am Klotzen (Badische Zeitung vom 13.09.2014)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderkreis Museum in der Alten Schule e.V.